Gastrokind
Hotel | Gastro | Events
  
Gefällt mir

 

  

ABOUT 

Weil wir tun was wir nicht lassen können  (und weil wir gern einen auf „eierlegende Wollmilchsau“ machen). Warum? Weil wir das können. Und weil das auch so sein muss. 

Von der Agenturgründung 2013 bis heute. 

Und das mit gutem Grund. Der Gedanke ist einfach, gut und richtig. Wir hören aufmerksam zu,  lernen bei jedem Projekt dazu, bringen viel Erfahrung mit und ebenso komplex wie die Branche ist – so vielseitig sind wir.  Das Leben kommt ja auch jeden Tag mit einer neuen Idee um die Ecke. 

Jedes Projekt und jedes kleine Packerl wird mit derselben Sorgfalt  und Kreativität behandelt und gelebt. 

Die Agentur auf gesunde Beine gestellt, arbeiten wir ausschließlich mit Profis, welche langjährige Erfahrung in ihren Spezialbereichen haben und auf projektbezogener Basis mit uns zusammenarbeiten. Co-working rules. 

Vom „dort und da ein bisserl herumschrauben“ bis zum Gesamtkonzept – wir hängen uns rein. Der Bedarf, die Anforderungen und die Herausforderungen sind immer etwas anders und immer individuell. Wir auch. 

Weil …  wer lebt schon gern in klinischer Geradlinigkeit?

 

Und – wer ist „gastrokind“ nun?

Melanie Hofbauer wurde die Gastronomie in die Wiege gelegt. Als Kind eines erfolgreichen Gastronomen wuchs sie zwischen Schank und Küche auf und erlernte bereits in jungen Jahren die Bedeutung von Gastfreundschaft. Nachdem das Gastrokind bereits die gastfreundliche DNA ihres Vaters erbte, war es naheliegend, dass sie ihren Wurzeln treu bleibt.

Nach erfolgreichem Abschluss der Tourismusschule HLF Krems, erweiterte sie ihr praktisches Repertoire in diversen Bereichen des Tourismus. Ihre unbändige Leidenschaft und Kreativität erreichte mit dem legendären DACHBODEN, für den sie konzeptionell, wie auch namensgebend maßgeblich verantwortlich war, im 25hours Hotel einen ihrer Höhepunkte. Die selbe Kür wiederholte sie ganz einfach im Pentahotel mit der erfolgreichen Lancierung der Veranstaltung „Büroschluss“.

„Mel“ hat ein Gespür für das unkonventionelle und es scheint alles, was sie angreift wird zum Hotspot. Neue Herausforderungen, wie etwa die Markteinführung eines Anti-Hangover Drinks oder die Wiederbelebung eines Altwiener Beisls erledigt sie mit einer selbstverständlichen Zielsicherheit. Ihr Erfolg zeichnet sich sowohl durch ihre souveräne und professionelle Leistung, als auch ihr einflussreiches Netzwerk aus. Sie ist halt durch und durch ein Gastrokind.